Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Teneriffa » Santa Cruz de Tenerife
Imprimir / Print / Drucken

Santa Cruz de Tenerife

Beschreibung der Gemeinde

Die Stadt Santa Cruz de Tenerife liegt im Nordosten der Insel Teneriffa, deren Hauptstadt sie ist. Für den Archipel teilt sie sich diese Würde mit Las Palmas de Gran Canaria.


Mit einer Fläche von 150,56 km² liegt sie an den Gestaden des Atlantischen Ozeans, die das Gebirge von Macizo de Anaga umrunden. Die Plaza de España mit ihrem Denkmal der Gefallenen des Bürgerkrieges ist der Punkt, an dem die Schiffe der kastilischen Eroberer einliefen und heute ein viel besuchter Treffpunkt, der die Besucher aus Puerto de la Cruz empfängt. Das monumentale Parlamentsgebäude des Inselrates, im eklektischen Stil erbaut, ist ebenfalls zum Meer hin ausgerichtet. Nicht weit davon erhebt sich ein einzelnes kühnes Gebäude, weiß und kurvenreich, das neue Auditorium (=Konzerthalle) von Teneriffa.
 

Im Stadtzentrum ist der Park García Sanabria, mit seinen mehr als 200 Pflanzenarten aus aller Welt, ein kleiner, botanischer Garten eingebettet in die turbulente, städtische Szenerie. Die Rambla läuft dicht am García Sanabria vorbei, dort und auf der ganzen Rambla kann man einige zwanzig Freiluft-Skulpturen zeitgenösssischer Kunst bestaunen.
 

Die Calle de la Noria ist die einzige, in der das alte Santa Cruz erhalten geblieben ist. Dort ist auch die Kirche Unserer Lieben Frau der Unbefleckten Empfängnis, deren Turm zwischen 1776 und 1782 errichtet wurde. In dieser Straße haben viele Karnevalsvereine ihre Lokale, in denen sie sich treffen und proben. Der Karneval von Santa Cruz ist ein Ereignis von nationalem touristischen Interesse.

Mehr Informationen

 
Karte von Santa Cruz de Tenerife (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Santa Cruz de Tenerife (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Santa Cruz de Tenerife

Flagge

 

Beschreibung der Flagge: Es ist eine weiße Flagge mit dem Stadtwappen in ihrer Mitte.

Bedeutung: Die weiße Farbe, die hauseigene Farbe der Dynastie der Bourbonen, weist auf die Treue von Santa Cruz zum spanischen Königshaus hin.

Die Flagge wurde verliehen durch königliche Verpflichtungserklärung (Cédula) von König Carlos IV. vom 28. August 1803.

 

Wappen

 

Beschreibung des Wappens: In einem goldenen ovalen Feld ist ein rotes Jakobskreuz, belegt mit einem grünen lateinischen Kreuz, darunter drei schwarze Löwenhäupter, zwei über einem angeordnet. Das wappen hat einen blauen Schildrand mit silbernen Wellenlinien gemustert, belegt mit einer Insel im Schildhaupt und mit drei Bürgen(=Türmen) sich abwechselnd mit vier Ankern, alles silbern. Über dem Schild ist eine geschlossene, königliche Bügelkrone. Unter dem Schild das Kreuz der ersten Klasse des Ordens Beneficiencia.

Bedeutung: Das Jakobskreuz weist auf den Sieg über den ((englischen)) Admiral Nelson am Namenstag dieses Heiligen hin, dem 25. Juli 1797. Das grüne Kreuz weist auf den Namen der Stadt hin, weil hier die kastilischen Eroberer ihre erste Heilige Messe am 3. Mai 1494, dem Tag des Heiligen Kreuzes gefeiert wurde, nachdem sie auf dem Gebiet der heutigen Stadt an der Küste gelandet waren. Die Löwenköpfe stehen für drei aufeinander folgende Siege gegen englische Angriffe, die von Blake (30. April 1657), Jenning (6. November 1706) und nelson geführt wurden. Der Schildrand steht für den Ozean, die Insel für Teneriffa, die Burgen für die Verteidigung des Ortes in der Vergangenheit, die Anker für den Hafen. Die Auszeichnung mit dem unter dem Wappen hängenden Orden wurde den Einwohnern für ihr vorbildliches Verhalten während der Cholera-Epidemie, unter der sie 1893 litten, verliehen. Die Stadt errrang damals den Titel Muy Benéfica (=hochwohltätig).

Das Wappen wurde verliehen durch königliche Verpflichtungserklärung (Cédula) von König Carlos IV. vom 28. August 1803.

 


Auf der gleichen Insel ...