Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Teneriffa » Santiago del Teide
Imprimir / Print / Drucken

Santiago del Teide

Beschreibung der Gemeinde

Santiago del Teide ist eine kleine, an der Westküste von Teneriffa gelegene, Gemeinde und hat eine Fläche von 52,21 km².

 

Auf ihrem Gemeindegebiet befinden sich die Steilküsten von Los Gigantes, eine spektakuläre Felsküsten Formation mit einer Höhe von mehr als 900 Metern. Außerdem kann man einige kleine Strände genießen wie den von La Arena. Das Küstengebiet von Santiago del Teide ist ein guter Platz, um an Ausflügen teilzunehmen, auf denen man Kolonien von Walen und Delfinen aufsuchen kann, die in den Gewässern der Meerenge zwischen Teneriffa und La Gomera leben.

 

Im Inneren sind einen Besuch wert: das Völkerkundemuseum Cha Domitila, das Gehöft Arguayo, wo es eine Sammlung früherer, traditioneller Töpferwaren gibt, und das Naturschutzgebiet von Reserva de Chinyero.

Mehr Informationen

 
Karte von Santiago del Teide (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Santiago del Teide (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Santiago del Teide

Flagge

Beschreibung der Flagge: In der Mitte eines blauen Tuches ist ein rotes Jakobskreuz, umrundet von neun weißen Berggipfeln in Form von gleichschenkligen Dreiecken. Bedeutung: Sowohl das Kreuz, als auch die Bergipfel (=Teides) sind Anspielungen auf den Namen der Gemeinde. Die Anzahl neun bezieht sich auf die Anzahl der Ortsteile bzw. Siedlungskerne.

Einfhrung: Anordnung Consejería de Presidencia del Gobierno de Canarias der Kanarische Regierung 3. Dezember 1991 (BOC 13. Januar).

Wappen

Beschreibung des Wappens: Der Schild ist geviert quadriert. Oben vorn ist in einem blauen Feld eine goldene Weintraube. Oben hinten ist in einem silbernen Feld ein Tongefäß in natürlicher Farbe. Unten vorn ist in einem silbernen Feld eine grüne Kaktushecke. Unten hinten ist in einem blauen Feld ein silberner, aufrechter Anker. Das Wappen hat einen goldenen Herzschild mit einem roten Jakobskreuz belegt, außerdem einen roten Schildrand, belegt mit neun silbernen Dreiecken. Über dem Schild ist eine Grafenkrone. Unter dem Schild ist ein silbernes Band mit der Inschrift „Villa Histórica Santiago del Teide“.

 

Bedeutung: Das Feld oben vorn steht für die Ortsteile de El Molledo, Las Manchas, Valle de Arriba und El Retamar, in denen Weinanbau betrieben wird, der schon in der Vergangenheit große Bedeutung hatte. Das Feld oben hinten steht für den Ortsteil Arguayo, berühmt für seine Töpferei, die ursprünglich von den Guanchen kommt. Die Kaktushecke steht für den Ortsteil Tamaimo, wo diese Pflanze sehr häufig vorkommt. Der Anker steht für den Küstenstreifen, besonders für Puerto de Santiago. Das Kreuz im Herzschild ist ein Hinweis auf den Namen der Gemeinde, ebenso die dreieckigen Teide-Silhouetten, die die Anzahl der Ortsteile widerspiegeln. Die Grafenkrone leitet ihre Berechtigung von den Grafen von Siete Fuentes (= sieben Quellen) her, die die örtlichen Herren waren.

Einfhrung: Anordnung Consejería de Presidencia del Gobierno de Canarias der Kanarische Regierung 4. Juni 1988 (BOC 19.Oktober).

Gendert durch Anordnung der Consejera de Presidencia vom 1. Dezember 2005 (BOC 9. Dezember)


Auf der gleichen Insel ...


« Santa rsula    » El Sauzal
^