Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Fuerteventura
Imprimir / Print / Drucken

Fuerteventura

Die ruhige Insel

Fuerteventura ist die trockenste der kanarischen Inseln und die zur afrikanischen Küste nächstliegende (Entfernung 97 km). Sie hat eine Fläche von 1.659,74 km² und ist damit die zweitgrößte Insel des kanarischen Archipels. Ihre geografische Lage ist 28°20' nördlicher Breite, 14°00' westlicher Länge. Im Nordosten, nur 6km entfernt liegt die kleine Isla de Lobos, Teil von Fuerteventura, mit einer Fläche von 4,58 km².

 

Fuerteventura ist eine Insel mit ausgedehnten Ebenen als Ergebnis des Erosionsprozesses über Jahrtausende hinweg und sie ist die älteste des Archipels, die in ihrer langen Geschichte zahllose Vulkanausbrüche erlebt hat. Von der Gesamtfläche Fuerteventuras werden ca. 47.695 Hektar von dreizehn Naturschutzgebieten mit Beschlag belegt, solche wie die mit Lava bedeckten Zonen von Malpaís Grande und Chico, oder Saladar de Jandía, ein Ort von großem wissenschaftlichen Interesse, oder das Naturdenkmal des Montaña de Tindaya.

 

Die Insel tritt nicht durch markante Reliefformen hervor. Im Süden findet man die Landenge von La Pared und die Halbinsel Jandia einschließlich des Pico de la Zarza, dem höchsten Punkt von Fuerteventura, mit einer Höhe von 812,4 Metern.

 

Fuerteventura verfügt über die ausgedehntesten Strände der Kanaren. Etwa zwei Drittel davon sind weiße oder schwarze Sandstrände, der Rest Kiesstrände oder Mischstrände mit Steinen und Sand. In der Gemeinde Pájara im Süden liegen die Strände der Halbinsel Jandia, die ausgedehntesten der gesamten Kanaren. Im Norden, in La Oliva sind die Dünen von Corralejo, und die Strände von El Cotillo und Majanicho hervorzuheben.

Mehr Informationen

 
Karte von Fuerteventura (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Fuerteventura (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Fuerteventura

Flagge

Die Flagge von ist in der Mitte senkrecht geteilt in eine grüne Hälfte am Mast und eine weiße am Flugende und in der Mitte mit dem Wappen der Insel belegt. Sie wurde niemals offiziell eingeführt.

Wappen

Beschreibung des Wappens: Der Schild ist geteilt. Das Schildhaupt ist gespalten. Das Schildhaupt zeigt vorn in einem roten Feld eine goldene Burg mit dunkelblauen Tür- und Fensteröffnungen, schwarz gemauert, bezinnt, von drei ebensolchen Türmen gekrönt. Das Schildhaupt zeigt hinten in einem silbernen Feld einen roten, gekrönten, springenden Löwen, gold bewehrt und bezungt. Der Schildfuß zeigt in einem silbernen Feld drei von gold und rot geschachte Balken, mittig jeweils mit einem dünnen goldenen Balken belegt. Der Schildfuß hat einen roten Schildrand belegt mit acht goldenen Schrägkreuzen. Über dem Schild ist eine geschlossene, königliche Bügelkrone.

 

Bedeutung: Es handelt sich um eine Abänderung des Wappens der Provinz-Milizen der Insel. Die Felder im Schildhaupt versinnbildlichen Kastilien und Leon, als Zeichen der ((engen)) Verbindung mit der Krone. Dagegen zeigt der Schildfuß das Wappen der Familie Saavedra, verschiedene Mitglieder dieser Familie waren Herrscher auf Fuerteventura. .

Einfhrung: Anordnung Consejera de Presidencia y Relaciones Institucionales del Gobierno de Canarias der Kanarische Regierung 15.Oktober 1998 (BOC 11.November).


Gemeinden von Fuerteventura