Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Teneriffa » Candelaria
Imprimir / Print / Drucken

Candelaria

Beschreibung der Gemeinde

Die Gemeinde Candelaria liegt an einem Abhang im Südosten der Insel Teneriffa. Sie hat eine Fläche von 49,52 km². Candelaria ist ein Wallfahrtsort für viele Pilgerfahrten, denn in diesem Dorf ist das Bild der Heiligen Jungfrau von Candelaria, der Schutzpatronin von Teneriffa.

 

Die geschichtlichen Ursprünge dieses Marienwallfahrtsortes gehen zurück auf die Erscheinung der Jungfrau Maria, die gemäß der Überlieferung am nahegelegenen Strand von Chimisay (heute zur Gemeinde Güimar gehörig) im 14. Jahrhundert, in der Epoche der Guanchen, gesehen wurde; und auf die Anordnung des Häuptlings von Güimar, jene „merkwürdige Gestalt“ zu aufzubewahren. Nachdem die Eroberung der Insel erfolgt war (1496) wurde das Bild in die Höhle von Achbinico überführt, die hinter der heutigen Basilika von Candelaria liegt. Obwohl das Bild, das man heute dort aufbewahrt, nicht das ist, was die Ureinwohner fanden. Die gotische Statue ging 1826 durch ein Unwetter verloren. Sie wurde durch die heutige ersetzt, die im darauf folgenden Jahr von dem Künstler Fernando Estévez fertiggestellt wurde.

 

Neben der Basilika Unserer Lieben Frau von Candelaria sind auch der Brunnen der Heiligen Jungfrau oder die Höhle des Heiligen Blasius oder die Kirche der Heiligen Anna weitere Orte kulturellen Interesses. Letztere wurde im 18. Jahrhundert über einer Kapelle aus dem Anfang des 16. Jahrhunderts errichtet, mit Vertäfelungen unter dem Einfluss des Mudéjar-Stils und Bildern der kanarischen Schule aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Dominikaner-Konvent und die Statuen der Guanchen-Häuptlinge sind weitere Attraktionen von Candelaria.

Mehr Informationen

 
Karte von Candelaria (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Candelaria (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Candelaria

Flagge

Das Rathaus von Candelaria benutzt eine inoffizielle weiße Flagge mit dem Gemeindewappen in ihrer Mitte.

 

Wappen

Das Wappen von Candelaria wurde eingeführt durch Dekret des spanischen Ministerrates vom 10. Januar 1958 (veröffentlicht im BOE vom 23.Januar 1958)

 

Beschreibung des Wappens:

Der Schild ist geteilt. Im Schildhaupt wird ein Bild der Jungfrau von Candelaria gezeigt, die eine Höhle betritt, mit zwei zu ihren Füßen knieenden, sie anbetenden, Guanchen in natürlicher Farbe. Im Schildfuß steht in einem roten Feld ein Turm in natürlicher Farbe und an beiden Seiten ein roter Wall aus Holz mit einer Steinmauer, das Ganze über Wellen von silber und blau, belegt mit zwei silbernen, sich gegenüber liegenden Fischen. Der Schildrand ist silber mit drei roten Töpfen, einer im Haupt und je einer an jeder Seite. Über dem Schild ist eine offene königliche Krone.

 

Bedeutung:

Die Szene im Schildhaupt nimmt Bezug auf die Legende, gemäß der das einfache Bild der Heiligen Jungfrau von einigen Guanchen in einer Höhle auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde gefunden wurde, ungefähr siebzig Jahre vor der Eroberung von Teneriffa. Im Schildfuß stehen Turm und Wall für die Befestigungen, die den Ort in der Vergangenheit verteidigt haben, und die Fische versinnbildlichen das Fischereihandwerk im Hafen. Die, Bernegales genannten, Töpferwaren stehen für die Bedeutung der Töpferei.

 


Auf der gleichen Insel ...