Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Teneriffa » Buenavista del Norte
Imprimir / Print / Drucken

Buenavista del Norte

Beschreibung der Gemeinde

Die Gemeinde Buenavista del Norte befindet sich an der nordwestlichen Ecke der Insel Teneriffa. Sie hat eine Fläche von 67,42 km² und ihr Hauptort liegt 90 Meter über dem Meeresspiegel.

 

Buenavista del Norte ist eine der wenigen Gemeinden der Kanaren mit einer eigenen Gründungsurkunde, datiert auf das Jahr 1513, aber die Existenz des Ortes lässt sich schon seit dem 11.März 1498 durch ein Dokument nachweisen, und zwar trat an eben diesem Datum Alonso Fernández de Lugo an Diego de Cala einige in La Fuente del Cuervo gelegene Ländereien mit schöner Aussicht (=Buenavista)“ ab.

 

Ein großer Teil der Gemeinde Buenavista liegt auf einem Areal, das zu den drei aus geologischer Sicht ältesten Gebieten Teneriffas gehört, dem Massiv von Teno, es entstand durch erkaltete Lava aus verschiedenen Vulkanausbrüchen.

 

Später haben die beständigen vulkanischen Aktivitäten eine Oberflächengestalt geschaffen, die durch tiefe Schluchten, wie die von Masca, und große Steilküsten, gekennzeichnet ist. Diese Steilküsten können aktiv sein, im Falle von Los Gigantes (=die Riesen), oder inaktiv bleiben, durch das Auftauchen der Isla Baja.

 

Der Landschaftspark Parque Rural de Teno setzt sich im Wesentlichen aus dem Bergmassiv von Teno und den es umgebenden Gebieten zusammen. Mit einer Grundfläche von 8.063,6 Hektar, die sich auf die angrenzenden Gemeinden Los Silos, El Tanque und Santiago del Teide ausdehnt, entfallen 69,4% seiner Fläche auf das Gebiet von Buenavista del Norte und bilden mitten drin eine Oase des alternativen Tourismus für die Insel Teneriffa.

Mehr Informationen

 
Karte von Buenavista del Norte (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Buenavista del Norte (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Buenavista del Norte

Flagge

Das Rathaus benutzt eine inoffizielle Form als Kennzeichen der Gemeinde. Die Flagge ist senkrecht in zwei Hälften geteilt, grün am Mast und weiß am Flugende mit dem Gemeindewappen in ihrer Mitte.

 

Wappen

Beschreibung des Wappens:

Der Schild ist geteilt. Das Schildhaupt ist gespalten. Das rechte Schildhaupt zeigt auf blauem Feld einen Leuchtturm in natürlicher Farbe. Das linke Schildhaupt zeigt auf grünem Feld zwei goldene, schreitende Heuschrecken, übereinander angeordnet Der Schildfuß zeigt auf silbernem Feld eine grüne Kaktushecke. Der Schild hat einen roten Rand mit der goldenen Inschrift: “Daute es mi bando. Tenerife mi isla. Buenavista mi nombre” (=Daute ist mein Land, Teneriffa meine Insel, Buenavista mein Name). Über dem Schild ist die geschlossene königliche Bügelkrone.

 

Bedeutung:

Die blaue Farbe im rechten Schildhaupt steht für Meer und Himmel, die treuen Begleiter des Ortes, gemäß den Worten von Viera y Clavijo, und der Leuchtturm ist der von Punta de Teno. Die grüne Farbe im linken Schildfuß steht für die Fruchtbarkeit des Gebietes, von der sich der Name herleitet. Die Heuschrecken erinnern an eine Geschichte, der zu Folge sich der Ort auf wunderbare Weise von einer Heuschreckenplage befreite, die 1659 die ganze übrige Insel heimsuchte. Der Kaktus erinnert an ein Exemplar von (sagenhaften) 148 m² Grundfläche, das in der Gemeinde existierte, heute jedoch verschwunden ist. Die rote Farbe des Schildrandes erinnert an die rötliche Färbung der Erde im Gebiet von El Palmar, während die Inschrift “Daute es mi bando” Bezug nimmt auf das Kleinkönigreich der Guanchen namens Daute, das auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Buenavista lag

Einfhrung: Anordnung Consejería de Presidencia der Kanarische Regierung 7.März 1986 (BOC 10.MarzS).


Auf der gleichen Insel ...


« Arona    » Candelaria
^