Geschichte der Flagge der Kanaren (und VIII) - Sí­mbolos de Canarias, banderas y escudos de las islas

Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Flagge der Kanaren » Die Autonomie
Imprimir / Print / Drucken

Geschichte der Flagge der Kanaren (und VIII)

Die Autonomie

Als 1975 der politische Wandel eintrat, entz√ľndete sich eine lebhafte, polemische Debatte dar√ľber, welche Flagge von einem zuk√ľnftigen selbstregierten kanarischen Staatsgebilde benutzt werden sollte. Es war klar, dass niemand daran dachte, fr√ľhere Flaggen wie die des Ateneo wieder einzuf√ľhren, die fast gar nicht bekannt waren und an die sich kaum jemand erinnerte. Die linken Parteien unterst√ľtzten einen verfassungsm√§√üigen Passus, in dem die Kanarischen Inseln als „Nationalit√§t“ angesehen werden sollten, w√§hrend die Parteien der Rechten und der Mitte das Konzept einer „Region“ vertraten. Die Verfechter einer Unabh√§ngigkeit blieben auf einige Gr√ľppchen beschr√§nkt, die im politischen Leben der Kanaren kaum eine Rolle spielten. Die Linken und die Verfechter der Unabh√§ngigkeit einigten sich darauf, die Flagge mit den sieben gr√ľnen Sternen vorzuschlagen, w√§hrend die Rechten und die Parteien der Mitte, die verb√ľndet √ľber eine Mehrheit in der gesetzgebenden Versammlung verf√ľgten, f√ľr eine schlichte dreifarbige Flagge stimmten.

Scheinbar benutzten während dieser Jahre einige linke Gruppen auch eine Flagge mit sieben roten Sternen.

[image]

Es mag als ein Kuriosum angesehen werden, dass die Spanische Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) in der Sitzung der Asamblea Mixta (=gemischte Versammlung, sie war zusammen gesetzt aus Abgeordneten und Senatoren der Kanaren und zus√§tzlich aus Mitgliedern der Samtgemeinden der (beiden) Provinzen) am 22. Dezember 1980 einen Kompromiss vorschlug, der darin bestand, die Farbe der Sterne von gr√ľn in wei√ü zu √§ndern, in Erinnerung an die „historische Flagge“, will sagen an diejenige des Ateneo. H√§tte dieser Vorschlag Erfolg gehabt, h√§tte die Flagge etwa so ausgesehen:

[image]

Man kann hier erkennen, wie die Art der Beratungen √ľber die verschiedenen Vorschl√§ge des ((Autonomie-))Statuts sich auf das Thema der Wahl einer Flagge auswirkten.

Es bereitete sich ein gewisser pragmatischer Geist der Einigkeit unter allen Parteien aus, der schlie√ülich eine allgemeine Zustimmung zu der Option einer „Region“ und der Flagge der Familie Cantero Sarmiento mit sich brachte. Schlie√ülich setzte das „Autonomie Statut der Autonomen Gemeinschaft der Kanaren“ per Gesetz 10/82 vom 16 August 1982 in Artikel 6 fest: „Die Flagge der Kanaren wird aus drei gleichen, senkrechten Streifen gebildet werden, deren Farben, vom Mast aus gesehen wei√ü, blau und gelb sind.“

Da es keine offiziellen Regeln f√ľr die Umsetzung des Artikels 6 gab, sind hier nachstehend die n√§herungsweisen RGB-Werte der Farben angef√ľgt, wie sie f√ľr viele Jahre von den offiziellen Institutionen benutzt wurden. Diese sind f√ľr Gelb (R=255/G=204/B=0) und f√ľr Blau (R=7/G=104/B=160)

(Pers√∂nliche Anmerkung des √úbersetzers: Nach eigenen Erfahrungen wurden 2007 in Teneriffa zwei verschiedene Blaut√∂ne auch an den Rath√§usern verwendet, ein dunkles Marineblau, z.B. in Puerto d.L. Cruz, aber auch das von mir „Rebellenblau“ genannte Himmelblau, z.B. in La Laguna).

[image]

Neben der einfachen, im Autonomie Statut festgelegten Flagge wird auch ein Muster verwendet, das ((im blauen Streifen)) das Wappen der Gemeinschaft enthält, das ebenfalls in einem Handbuch ((genau)) definiert ist.

[image]

Mehr Informationen gibt es bei: Bilder und Informationen √ľber das Wappen der Autonomen Gemeinschaft

Andererseits ist auf Volksfesten, Jahrmärkten und anderen öffentlichen Anlässen sehr häufig ein inoffizielles Muster zu sehen, das dieselben Farben hat, jedoch waagerecht gestreift. Der offenbar einzige Grund sind die Stoffstreifen der Flaggenhersteller, die diese waagerechten Streifen der Länge nach zusammennähen und dann quer abschneiden.

[image]

Letztendlich gab die Kanarische Regierung per Dekret 184/2004 vom 21.Dezember 2004 (BOC 07-01-2005), ge√§ndert durch Erlass vom 24. November 2005 (BOC 02-12-2005), ein Handbuch √ľber die einheitliche Verwendung von Symbolen heraus, in dem neben anderen Dingen auch Wappen, Tingierung (=Farbgebung) und Flaggen der Autonomen Kanarischen Gemeinschaft beschrieben sind.