Santa Úrsula - Sí­mbolos de Canarias, banderas y escudos de las islas

Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Teneriffa » Santa √örsula
Imprimir / Print / Drucken

Santa √örsula

Beschreibung der Gemeinde

Die Gemeinde Santa √ļrsula hat eine Fl√§che von 22,59 km¬≤; in den Mittellagen des gr√ľnen Nordens von Teneriffa.


Santa √ļrsula ist eine l√§ndliche Gemeinde des Bezirks Acentejo mit fruchtbaren B√∂den, auf denen Obst, Kartoffeln und Wein angebaut werden. Weiter zu den Berggipfeln hin findet man das Naturschutzgebiet von Las Lagunetas, ein mit Lorbeerb√§umen bewaldeter Fleck, der wahrscheinlich die gr√∂√üte Population von kanarischen Tauben beherbergt. In der N√§he findet man die H√∂hle von Mencey(=H√§uptling, Kleink√∂nig) Bencomo, ein Ort, von dem aus man gut das Orotava-Tal betrachten kann.


Die Kirche der Heiligen Ursula, der Namensgeberin des Dorfes, ist Nachfolgerin einer kleinen Kapelle, die im 17. Jahrhundert wieder aufgebaut und erweitert wurde.

Mehr Informationen

 
Karte von Santa √örsula (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Santa √örsula (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Santa √örsula

Flagge

Beschreibung der Flagge: Gemäß eigener Beobachtung wird eine weiße Flagge mit dem Gemeindewappen in ihrer Mitte benutzt. Jedoch wird im Militärmuseum von Santa Cruz d.T. eine ebenfalls weiße Flagge aufbewahrt, die jedoch zusätzlich ein zu den Ecken hin offenes rotes Andreaskreuz hat, bestätigt durch eigene Beobachtung des Übersetzers.

 

Wappen

Beschreibung des Wappens: In einem silbernen Feld ist ein Bild der heiligen Ursula, flankiert von zwei Palmen, alle in nat√ľrlicher Farbe.

Bedeutung: Die Heilige Ursula ist Namensgeberin der Gemeinde. Die Palmen spielen auf die typische Vegetation der Insel Teneriffa an.

Eingef√ľhrt durch Dekret 399/1962 vom 15.Februar 1962, es wurde ver√∂ffentlicht in BOE vom 23. Februar 1962.

Auf der gleichen Insel ...