Garachico - Sí­mbolos de Canarias, banderas y escudos de las islas

Ir a: Mapa del sitio | Contenido principal

es | en | de | sitemap
Sie sind auf der Startseite » Inseln » Teneriffa » Garachico
Imprimir / Print / Drucken

Garachico

Beschreibung der Gemeinde

Garachico liegt im Nordwesten der Insel Teneriffa, in der nat√ľrlichen Gemarkung der Isla Baja, die au√üerdem die Gemeinden von Los Silos, Buenavista del Norte und El Tanque umfasst. Das Dorf besitzt den Titel Ort und Hafen Garachico.

 

Bedingt durch ihre schwierige Oberfl√§chengestalt besitzt die Gemeinde ((weit-))verteilte Ortsteile von der K√ľste bis hin zu den Bergen. Dar√ľber hinaus wird der Ort Garachico aus zahlreichen Ortsteilen gebildet wie La Caleta de Interi√°n ( teilt sich seinen Ortskern mit der Gemeinde Los Silos ), El Guincho, Las Cruces, San Pedro de Daute, Genov√©s, San Juan del Reparo und La Monta√Īeta.

Mehr Informationen

 
Karte von Garachico (Kanarische Inseln)
Image im Zusammenhang der Garachico (Kanarische Inseln)
 

Symbole von Garachico

Flagge

Beschreibung der Flagge: Die Flagge von Garachico hat drei waagerechte Streifen von gleicher Breite, schwarz √ľber wei√ü √ľber t√ľrkisblau.

 

Bedeutung: Der schwarze Streifen steht f√ľr die ausgedehnten Lavastr√∂me des Vulkanausbruchs von 1706. Das wei√ü ist in zwei Vierteln des Wappens enthalten und steht in der Flagge f√ľr die wei√ü get√ľnchten Geh√∂fte und das Wasser, die es reichlich in der Gemeinde gibt. Das (t√ľrkis-)blau steht f√ľr die Bedeutung des Seehafens des Ortes und ist die beherrschende Farbe in einem Viertel des Wappens.

Einf√ľhrung: Anordnung Consejer√≠a de Presidencia y Relaciones Institucionales del Gobierno de Canarias der Kanarische Regierung 15.Oktober.1998 (BOC 11.November).

Wappen

Beschreibung des Wappens: Garachico hat einen gevierten Schild. Das 1.Viertel zeigt in einem roten Feld einen goldenen gemauerten Turm. Das 2.Viertel zeigt in einem silbernen Feld einen Vulkan in nat√ľrlicher Farbe, aus dessen Krater rote Flammen schlagen. Das 3.Viertel zeigt eine Felskuppe in nat√ľrlicher Farbe, bedeckt mit gr√ľnen Fl√§chen und ((davor)) ein Schiff mit silberner Besegelung, das ganze Ensemble √ľber silbernen und blauen Wellen. Das 4.Viertel zeigt in einem roten Feld einen goldenen Anker. Der Schild ist im Fu√üpunkt belegt mit einem Pinienzapfen von nat√ľrlicher Farbe in einem goldenen Feld. Der Schild ist mit einem gr√ľnen Herzschild, der eine goldene Muschel zeigt, belegt. Schildhalter sind zwei springende, rot bezungte Hunde. An jeder Seite des Schildes sind zwei rote Banner. Unter dem Schild ist ein blaues Band mit einer goldenen Medaille der sch√∂nen K√ľnste (=ein Orden) und der Inschrift „Glorioso en su Adversidad“ (= Ruhmreich in ihrem Ungl√ľck) in goldenen Buchstaben. √úber dem Schild ist eine geschlossene, k√∂nigliche B√ľgelkrone.

 

Bedeutung: Es entstand aus einer Modifikation des 1987 angenommenen Wappens, um eine Anspielung auf das Gebiet der „median√≠as“(Pinienzapfen) und auf den Vulkanausbruch von 1706 (Vulkan im 2.Viertel) hinzu zu f√ľgen, der den Hafen blockierte (der durch den Anker versinnbildlicht wird), bis dahin der wichtigste von ganz Teneriffa. Auf genau diese Katastrophe spielt der Sinnspruch an. Der Turm verk√∂rpert die Festung von San Miguel, die 1575 aus Steinen errichtet wurde. Die Felskuppe im 3.Viertel ist das als El Roque bekannte Felseneiland, das sich gegen√ľber der K√ľste des Ortes erhebt. Die Muschel steht f√ľr den Heiligen Roque(Rochus), der als Besch√ľtzer der Gemeinde w√§hrend der Pestepidemie von 1601 angesehen wird. Die beiden Hunde wurden vom Wappen der Kanaren entlehnt und die Banner zeigen, dass Garachico das Hauptquartier des Regimentes der Provinzial-Milizen war. Der Orden wurde der Gemeinde am 7.M√§rz 1980 durch Juan Carlos I. verliehen.

Einf√ľhrung: Anordnung Consejer√≠a de Presidencia del Gobierno de Canarias der Kanarische Regierung 19.Oktober.1992 (BOC 11.November).

Wappen von 1987

Beschreibung des Wappens: Garachico hat einen gevierten Schild. Das 1.Viertel zeigt in einem roten Feld einen goldenen gemauerten Turm. Das 2.Viertel zeigt in einem blauen Feld einen silbernen Anker √ľber silbernen und blauen Wellen. Das 3.Viertel zeigt eine Felskuppe in nat√ľrlicher Farbe, bedeckt mit gr√ľnen Fl√§chen und ((davor)) ein Schiff mit silberner Besegelung, das ganze Ensemble √ľber silbernen und blauen Wellen. Das 4.Viertel zeigt in einem roten Feld eine Windrose mit goldenen und silbernen Elementen. Der Schild ist mit einem gr√ľnen Herzschild, der eine goldene Muschel zeigt, belegt. Schildhalter sind zwei springende, rot bezungte Hunde. An jeder Seite des Schildes sind zwei rote Banner. Unter dem Schild ist ein blaues Band mit einer goldenen Medaille der sch√∂nen K√ľnste (=ein Orden) und der Inschrift „Glorioso en su Adversidad“ (= Ruhmreich in ihrem Ungl√ľck) in goldenen Buchstaben. √úber dem Schild ist eine Herzogskrone.

 

Bedeutung: Es entstand aus einer Modifikation des Wappens von 1832, das seit damals von der Stadtverwaltung ohne offizielle Genehmigung benutzt wurde. Der grundlegende Unterschied zum 1992 angenommenen Wappen ist die Anwesenheit einer Windrose, die versinnbildlicht, dass vor dem Vulkanausbruch von 1706 Expeditionen √ľbers Meer nach Amerika und anderen Gebieten vom Hafen der Stadt aufbrachen. Andererseits wollte die Herzogskrone aufzeigen, dass Garachico Wohnsitz des gr√∂√üten Teils der Adligen von Teneriffa war.

Einf√ľhrung: Anordnung Consejer√≠a de Presidencia del Gobierno de Canarias der Kanarische Regierung 17.M√§rz.1987 (BOC 27.M√§rz).


Auf der gleichen Insel ...


¬ę Fasnia    ¬Ľ Granadilla de Abona
^